Klassische Säulenformen

Klassische Kapitelle
Dorisches Kapitell

Antike Säulenformen kannst du ganz leicht unterscheiden. Achte einfach auf das „Köpfchen“, auf das so genannte Kapitell. Links im Bild: ein dorisches Kapitell ...

Dorische Säulen

Beispiel für dorische Säulen

Dorisch ist die älteste und einfachste Säulenform. Dorische Säulen entstanden 650 vor Christus in Olympia, dem Siedlungsgebiet der Dorer.

Sie stehen für Kraft und für Männlichkeit. Berühmtes Beispiel: der Tempel Parthenon in Athen.

Bildquelle: Heinz-Josef Lücking, Doric columns

Ionische Säulen

Ionisches Kapitell
Ionisches Kapitell

Spiralförmige Dekoration, eine bandartige Verzierung am oberen Rand? Das ist eine ionische Säule. Sie galt als elegant und weiblich.

Ionische Säulen kamen um 550 vor Christus in der Ägäis auf, dem Siedlungsgebiet der Ioner.

Korinthische Säulen

Beispiel für korinthische Säulen
Korinthisches Kapitell

Das Kapitell – das "Köpfchen" – reich verziert? Diese schmucke Säule ist korinthisch! Große gezahnte Blätter fallen ins Auge. Entstanden um 440 vor Christus in Korinth.